Stupa in Odiyan

 

Symbole der Erleuchtung

 

Als eine alte und wichtige Struktur, die in allen buddhistischen Kulturen benutzt wird, ist der Stupa das Kernsymbol der Erleuchtung. Man glaubt, dass Stupas das Potential zur Erleuchtung wachrufen, das in allen Wesen ruht, indem sie subtile Schichten des Bewusstseins ansprechen.

"Stupa" ist ein Sanskrit-Wort und bedeutet "Haufen" oder "Halde". Wenn der Stupa gemäß den Beschreibungen gebaut wird, die in den heiligen Texten stehen, enthält seine zentrale Form eine Basis, drei Stufen, die runde Kuppel und den sich darauf erhebenden Schirm. Oft werden zusätzliche Elemente ergänzt wie Tore, Pfade oder zusätzliche Basen, doch "Stupa" bezieht sich generell nur auf die zentrale Form.

Die meisten Stupas enthalten Reliquien des Buddha oder anderer heiliger Wesen, manche enthalten Statuen, Gemälde, Mantras oder Gebete, die den Körper, die Sprache und das Herz des Buddha repräsentieren. Die heiligen Objekte geben dem Stupa die Kraft des erleuchteten Mitgefühls des Buddha und anderer großer Lehrer.

Das Mandala dient als Blaupause für das Fundament, die Symmetrie und die Orientierung des Stupa, und schafft eine Verbindung zwischen dem inneren Bereich der Erfahrung und der äußeren, physischen Form. "Fokussiert durch den Stupa ziehen die universellen Prinzipien des Mandalas - Harmonie und Gleichgewicht - das Herz und den Geist lebender Wesen an und bringen sie zurück zu dem ruhigen Zentrum, von dem alle erleuchteten Qualitäten ausgehen." (Tarthang Tulku, xxi)

Um mehr Informationen über Stupas zu erhalten, lesen Sie bitte:

Tulku, Tarthang, and Cook, Elizabeth:“The Stupa: Sacred Symbol of Enlightenment.”

Crystal Mirror Series.Ed. Tarthang Tulku. Vol. 12.Berkeley, CA: Dharma Publishing, 1997.

Tibetan Aid Project - Newsletter bestellen
I agree with the Nutzungsbedingungen

© Nyingma Förderverein e.V., 50733 Köln, Siebachstr.66

Back to Top