Tibet

1959 zwang die Invasion in Tibet Tausende Tibeter aus ihrem Land zu fliehen. Klöster und Schulen wurden zerstört und die Tibeter verloren fast alle ihre Bücher, ihre Kunst und ihre Lehrer. Hunderttausende Tibeter suchten Zuflucht, indem sie über die hohen Gebirgspässe nach Indien flohen.

Heute lebt dieser Teil des tibetischen Volkes immer noch im Exil, abgetrennt von seinem Land und seinen Traditionen. Die Tibeter haben kaum Mittel, um heilige Texte zu reproduzieren, die einmal das Fundament der tibetischen Kultur waren.

Das große Erbe der tibetischen Zivilisation ist in Gefahr ausgelöscht zu werden. Ohne intensive Bildungsbemühungen kann die tibetische Kultur vielleicht nicht einmal bis in die nächste Generation überleben.

Sie können uns helfen, Bücher wiederherzustellen und sie an die tibetische Exilgemeinde zu geben.



Tibetan Aid Project - Newsletter bestellen
I agree with the Nutzungsbedingungen

© Nyingma Förderverein e.V., 50733 Köln, Siebachstr.66

Back to Top